Erleben Sie den Start des RAID du SUD am
Samstag, 15. September, in Gstaad
Autofans, Schlachtenbummler und selbstverständlich die über 110 Teams des ersten RAID du SUD, erleben die Première mitten in Gstaad: zuerst beim Hotel Gstaad Palace, dann auf dem Kapellenplatz im historischen Dorfkern. 
Wer die RAID-Autos vor dem offiziellen Start aus der Nähe sehen möchte, hat auf dem Parkplatz des berühmten Hotels Gstaad Palace Gelegenheit dazu. Dort erfolgt ab 12:15 Uhr der Vor-Start hinunter ins Dorf.
Punkt 12:30 Uhr, der traditionellen RAID-Startzeit, eröffnen - als Gegensatz zu den historischen Autos - drei der neusten Superboliden von Bugatti, Mercedes-Benz und Porsche, präsentiert von der Garage Pichler in Feutersoey, das Prozedere. Dann rollen im Abstand von 40 Sekunden die RAID-Oldtimer über das Startpodium, wo ein Auto nach dem anderen von einer Fachperson erklärt und kommentiert wird: sechs Damenteams, zahlreiche Vorkriegsautos, Teams aus allen Landesteilen der Schweiz und vielen weiteren Ländern - u.a. auch aus der Tschechischen Republik - sind dieses Jahr mit von der Partie. Gleich nach den ersten Metern ist die erste Prüfung angesagt: auch das ein sehr spezieller Moment nicht nur für die Fahrer, sondern auch für die Zuschauer.
Vor Ort finden sich Verpflegungsstände sowie zahlreiche Restaurants und Cafés entlang der Promenade, die eigentlich eine Fussgängerzone ist, aber ausnahmsweise von den RAID-Autos befahren werden darf. Gegen 14:00 Uhr verlässt das letzte Auto die Startzone.
Das Ziel des RAID du SUD, Cannes-Mandelieu an der Côte d'Azur, wird nach drei Tagen Rallyefahrt erreicht. 
Die Organisation RAID freut sich, dass es gelungen ist, so viele Teams ins Berner Oberland zu bringen: "Da nicht mehr Paris das Ziel ist, musste der Start weiter südwestlich verlegt werden. So fiel die Wahl auf Gstaad, das bereits eine grosse Oldtimertradition (und Dichte!) aufweisen kann. 
Die Verlegung des Anlasses nach Gstaad ist voll gelungen.  Ganz besonders hervorheben möchten wir die gute Zusammenarbeit mit den Behörden von Saanen und der Tourismusorganisation Gstaad. Die Grundlagen für eine neue RAID-Tradition sind gelegt", freute sich der Sprecher der Organisation RAID.
"Gstaad my love", dieser ehemalige, grossartige Wahlspruch des Ortes, wird für den RAID auch in den nächsten Jahren Gültigkeit haben!
 
Übernachten Sie vom 14. auf den 15. September im Saanenland!
Ob als Teilnehmer, als Begleiter von Teilnehmern oder als Schlachtenbummler:
Sie finden in Gstaad und in Saanen viele Übernachtungsmöglichkeiten. Sonderkonditionen, Zimmer, Preise und weitere Details finden Sie
hier
 

RAID du SUD-Start:
Ein besonderes Erlebnis:
das Gstaad Palace-Package
Beginnen Sie das RAID-Erlebnis am Freitagabend, 14. September mit dem Raiders Dinner im eleganten Rahmen eines der schönsten Hotels der Alpen. Das legendäre, familiengführte Hotel Gstaad Palace hat Ihnen viel zu bieten.

Für 2 Personen im Doppelzimmer, 5-Gang Menu inkl. Getränke, Frühstücksbuffet, Parkgarage, WiFi, Taxen.
Das Hotel ist exklusiv für die RAID-Gäste geöffnet.


CHF 880.-- alles inbegriffen
CHF 500.-- ohne Raiders Dinner
CHF 190.-- nur Raiders Dinner pro Person
 
Buchungsdetails Gstaad Palace-Package >>
 
Jetzt noch zum Concours d'Elégance anmelden.
Und zum grossen Oldtimerfest "10 Jahre Pantheon"
Fahren Sie einen französischen Oldtimer? Für Sie gibt es die Concours-Sonderkategorie französische Automobile und Sportwagen.
Programm:

12:00 - 13:00 Uhr
13:00 Uhr
14:45 Uhr

17:15 Uhr


Eintreffen der Concours-Teilnehmer im Pantheon
Bewertung durch die Jury
Transfer mit Harley-Begleitung in die Freie Strasse.
Ausstellung der Concours Fahrzeuge
Concours Cortège beim Marktplatz.
Anschliessend Rückfahrt ins Pantheon

 
 




 
10 Jahre Pantheon:
ab 17:30 Uhr
19:30 Uhr 
Eintreffen der Concours Teilnehmer im Pantheon
Preisverleihung Concours d'Elégance auf dem roten Teppich im Pantheon.

Alex Felix Jazzband, DJ Putney, Verpflegungsstände und weitere Attraktionen

 
Anmeldung zum Concours d'Elégance >>
 
 
Freuen Sie sich auf den nächsten Winter - und auf den WinterRAID mit 70% neuen Routen! 
Start in St. Moritz am Donnerstag, 17. Januar 2019.
Tagesziel Donnerstag: Trento. Kleine Strassen, kleine Pässe, erstmals der Monte Grappa. 
Tagesziel Freitag: Bolzano. Es folgen Täler, die keiner kennt, Passvergnügen und am Samstag geht es zurück nach St. Moritz.
Der neue WinterRAID wird spannend. Stellen Sie sich der Herausforderung!
Mehr im nächsten Newsletter. 
 
 
Ein architektonisches Meisterwerk als Luxushotel für Oldtimer
Die firstcarlounge in Emmen bei Luzern. Form und Raum: schöner und sicherer kommen Autos nicht zur Geltung
Automobile Kultur hat viele Facetten. So ist die Verbindung von Automobil und Architektur schon früh in Fotos festgehalten worden. Man denke an die Architektenphotos von Bauten Le Corbusiers auf denen sein Voisin, Modell Lumière (1924), immer mit abgebildet ist. 
In Emmen bei Luzern wurde eine Halle des bedeutenden Schalenarchitekten Heinz Isler (1926 Zollikon - 2009 Bern) zum eigentlichen Luxushotel für Oldtimer umgestaltet. Zuvor war das architektonische und bautechnische Meisterwerk mit grösster Sorgfalt und Umsicht renoviert worden.
Isler durchlief an der ETH Zürich eine Ausbildung zum Bauingenieur und machte sich später im Kanton Bern selbständig. Er hat über 1400 Schalenbauten konstruiert. Sein bekanntestes Werk in der Schweiz dürfte die Raststätte von Deitingen Süd (1968) an der Autobahn A1 sein. 
Isler entwickelte allseitig gekrümmte Schalen auf Stahlbeton aufgrund von Naturbeobachtungen und nicht mit mathematischen Definitionen - das macht diese markanten und zeittypischen Gebäude so speziell.
Das besondere Raumerlebnis dieser Konstruktion zeigt sich in der
firstcarlounge in Luzern (Emmen). Die Formen der Autos wiederspiegeln sich im architektonischen Schwung der riesigen Betonschalen. Die firstcarlounge ist ein hochsicherer Luxusraum mit Autobibliothek und Aussichtsplattform, in dem die dort eingestellten Automobile nicht nur hervorragend aufgehoben sind, sondern in schönster Form präsentiert werden. Über 90 Einstellplätze. 
firstcarlounge Luzern, 6032 Emmen
Tel. 043 244 50 00 | info@car-lounge.ch

www.firstcarlounge.ch
Jeder Autofahrer kennt sie: die Raststätte Deitingen Süd, 1968 erbaut (älteres Bild)
* Die RAID-Empfehlungen erscheinen in loser Folge und berichten über Interessantes, dem die Mitarbeiter der Organisation RAID bei ihrer Tätigkeit im In- und Ausland begegnen. Die Beiträge geben die Empfehlungen der Betreffenden wieder und wurden mit niemandem abgesprochen. In keiner Weise sind die Texte mit Werbung oder Sponsoring verknüpft.
 
Organisation RAID
Organisation RAID
raid.ch
weiterleiten
Copyright © 2018 Organisation RAID, All rights reserved.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok