Freuen Sie sich jetzt schon auf den Winter. Und auf den 17. WinterRAID 2020!
Im Sommer fahren kann jeder…
Aber mitten im Winter seinen Oldtimer über schnee- und eisbedeckte Strassen und Pässe steuern, der Kälte trotzen und die Winternacht nicht scheuen – das ist eine besondere Herausforderung.
Und diese Herausforderung macht die Teilnahme am WinterRAID so spannend, geradezu einmalig. Dabei führt die sportliche Rallye die Oldtimer durch wunderschöne Berggegenden, von den Bündneralpen in die Dolomiten, von St. Moritz bis Venetien und von Bolzano wieder nach St. Moritz.
Der 17. WinterRAID beginnt mit dem – optionalen – Bernina-Prolog am Nachmittag des Mittwoch, 15. Januar.
Am Donnerstag, 16. Januar erfolgt vor zahlreichem Publikum der Start in St. Moritz. Auf spannenden Routen wird das Tagesziel Bolzano (Bozen) im Südtirol erreicht. Hier erwartet die Teilnehmer das sehr beliebte Hotel Four Points by Sheraton (Marriott) mit grosser Parkgarage.
Am Freitag, 18. Januar wird in Bolzano gestartet – von da ist man rasch mitten in den Dolomiten und es folgt die grosse Dolomiten-Südschlaufe. Passfahrten à gogo! Am Ende des Tages erreichen Sie wieder Ihr Hotel in Bolzano, es bleibt genügend Zeit, das Spa zu geniessen. Zwei Nächte im selben Hotel ist für die Fahrer angenehm und bequem.
Am Samstag, 18. Januar folgt die Rückfahrt durch das Valtellina, ein grossartiges Winter-Rallyeparadies. Zielankunft ist in St. Moritz, es folgen das traditionelle Fondueessen und die Preisverleihung. Ende der Veranstaltung ca. 19:00 Uhr.
Alles über den 17. WinterRAID 2020: www.raid.ch
Sie möchten die Ausschreibung als Print-Version? Eine Mitteilung an info@raid.ch genügt – die Post bringt Ihnen das Dokument.
 
Ausschreibung 17. WinterRAID 2020 >>
 
 
Der (vorläufig) letzte RAID nach Frankreich:
Der RAID du SUD 2019: von den Schweizer Bergen durch traumhafte Landschaften an die Côte d'Azur
Aus dem Bilderbuch eines sehr schönen RAID, der von Gstaad über Avignon nach Cannes-Mandelieu führte, buchstäblich von der Sonne verwöhnt. Auszug aus der Rangliste:
Gesamtsieger: Claude Schwegler / Andrea Schwegler, Triumph TR 6, 1971
2. Rang: Christian Thomi / Fabian Thomi, Sunbeam 20/20, 1925
3. Rang: Michael Weber / Daniel Landolt, Healey X1 Prototype Red Bug, 1946
 
Ranglisten RAID du SUD >>
Die junge Lady, die es nicht nur den Ladies zeigte
Vor genau 25 Jahren hat der RAID, als erste Rallye überhaupt, eine Damenwertung, den RAID Ladies' Cup, eingeführt.
Und in diesem Jubiläumsjahr zeigt eine junge Lady, Denise Engler, allen, wie's geht: quasi in letzter Minute vor dem RAID-Start entschliesst sie sich, den 29. RAID im Alleingang zu fahren.
Ohne Lotse, der ihr die Strecke weist, ohne Gehilfin, die Zeiten selber berechnend, fährt Denise los und kommt mit ihrem Triumph TR 6 von 1973 quietschvergnügt in Cannes an.
Im Gesamtklassement belegt die Solofahrerin den 27. Platz. Toll gemacht, Denise!
Nach 904 km in drei Tagen strahlend am Ziel des RAID du SUD 2019:
Denise Engler, Solopilotin, auf Triumph TR 6, 1973
 
VOLVO: Official Car Partner des RAID du SUD 2019
Die schwedische Marke, Pioniermarke für Sicherheit und eine Marke mit grosser Rallyetradition, war mit 13 modernen Modellen wichtiges Rückgrat des RAID du SUD. Die Volvos brachten die Funktionärsteams und ihr Material sicher an die jeweiligen Einsatzorte.
"Die Autos waren fantastisch, geräumig und gaben uns ein hohes Sicherheitsgefühl. Wir erreichten bequem unsere Einsatzorte und konnten ohne Stress unseren Funktionen nachgehen", sagte Mirco Simonato, Einsatz- und Projektleiter der Organisation RAID.
Die Begleitfahrzeuge wurden in verdankenswerter Weise von Volvo Car Switzerland AG in Zürich zur Verfügung gestellt.
Aftermovie RAID du SUD 2019
 
 
Wien ist das Ziel des RAID 2020
Zum 30. Jubiläum gibt es einen vollständig neuen RAID.
Erleben Sie österreichische Gastfreundschaft, erstklassige Hotels, in denen alle Teilnehmer Aufnahme finden und nicht auf mehrere Häuser verteilt werden müssen.
Erleben Sie den Reiz des Neuen. Und grossartige Landschaften – eine Spezialität des RAID. Das Ziel ist Wien, eine imperiale Stadt. Und Sie wohnen in einem der berühmtesten Häuser, dem Grand Hotel Wien. Seit 140 Jahren am Kärntner Ring, mitten in der Stadt, in unmittelbarer Nähe der Staatsoper.
So läuft der RAID nach Wien:
Samstag, 22. August 2020:
Start in Klosters, Ziel Innsbruck, Übernachtung im AC Hotel Marriott.

Sonntag, 23. August 2020:
Innsbruck-Linz. Das Hotel: Park Inn by Sheraton

Montag, 24. August 2020:
Linz-Wien. Grand Hotel Wien

Dienstag, 25. August 2020:
Optional: Kulturprogramm Wien.
Optional: Fahrzeug Rücktransport mit dem TCS
 
 
Best of Show: Wolfgang Roell auf Ferrari 212 Inter Europa, 1953
Am 23. August war es wieder so weit: Basel stand im Zeichen den 23. RAID Concours d'Elégance. In der Freie Strasse, mitten im Zentrum der Rheinstadt, präsentierten sich die schönsten Oldtimer, vom kleinen Renault 4 CV bis zum Ferrari, von den Amerikanern bis zu den europäischen Marken: ein wahres Buch der Automobilgeschichte tat sich auf.
Die Sonne lachte, das überaus zahlreiche Publikum ebenso. Der traditionellste und älteste Concours der Schweiz war einmal mehr ein ganz grosser Erfolg. Bilder der weiteren Concours-Sieger folgen im nächsten Newsletter.
 
Rangliste Concours d'Elégance 2019 >>
 
 
 
Save the date: 12.-14. Juni 2020
Fahrvergnügen, Stil und Kultur in einer einzigartigen Rally vereint.
 
Die RAID-News erscheinen monatlich auf Deutsch, Französisch und Englisch
Organisation RAID
Organisation RAID
raid.ch
weiterleiten
Copyright © 2019 Organisation RAID, All rights reserved.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok