30. RAID: In diesem Jahr eine ganz besondere Rallye, die Sie nicht verpassen sollten.
Start in Klosters. Ziel ist Wien!
Im eigenen Oldtimer durch Bilderbuchlandschaften Österreichs in die Kaiserstadt Wien. Der 30. RAID wird in jeder Hinsicht dieses Jubiläums würdig. 
Start ist am Samstag, 22. August 2020 in Klosters. Kosters ist leicht erreichbar, bietet Hotels aller Kategorien. Und vor allem: in Klosters ist der RAID willkommen. Zu wiederholten Malen ist dort der WinterRAID gestartet, ebenso der RAID Autumn Drive.
Und jetzt startet der JubiläumsRAID! Die Behörden und die Tourimus-Organisation heissen die Teilnehmer willkommen.
Wie kaum eine andere Rallye bietet der JubiläumsRAID eine ideale Mischung von Landschafts- und Kulturerlebnis, von sportlichem Vergnügen, erstklassigen Hotels und kulinarischem Vergnügen der Küche Österreichs. Und als einzige Rallye führt der JubiläumsRAID nach Wien, der faszinierenden Hauptstadt eines faszinierenden Landes. 
Die Ausschreibung und alle Infos finden Sie jetzt auf
www.raid.ch.
 
Der 30. RAID ist die erste Oldtimerrallye, die Sie ruhigen (Umwelt-) Gewissens geniessen können
Die Organisation RAID vertritt die Ansicht, dass sich ein Rallyeveranstalter der Klimathematik nicht länger entziehen kann. Aus dieser Erkenntnis heraus und um für den JubiläumsRAID weitgehende Klimaneutralität zu sichern, wurde mit der Stiftung myclimate (Zürich) ein Betrag errechnet und überwiesen, der für geeignete Massnahmen im Sinne eines Ausgleichs sorgt. Damit bekennt sich der JubiläumsRAID als erste Oldtimerrallye überhaupt zur Kompensation der Emissionen.
 
Jetzt zum RAID Klosters-Wien anmelden! >>
 
Die 2. Auflage der Rally, die begeistert. Und die anders ist
 
Freitag, 12. Juni bis Sonntag, 14. Juni 2020
  • Ihr Host Hotel: Grand Resort Bad Ragaz
  • Freitagabend: Opening Party
  • Samstag und Sonntag: Zwei unvergleichliche Rallytage
  • Einzigartig: Automobiles, kulinarisches und kulturelles Vergnügen in anregendem, gesellschaftlichem Ambiente
Die Ausschreibung mit dem Programm finden Sie ab sofort auf unserer Webseite. 
Sichern Sie sich zusätzlich ein gedrucktes Exemplar der Ausschreibung:
info@raid.ch.
 
Hier geht's zur Ausschreibung >>
 
Der 17. WinterRAID: Trotz wenig Schnee echtes Wintergefühl
 
Gutes Wetter und grosse Kälte kennzeichneten diesen Januar die neuste Auflage des WinterRAID.
Rund 40 Teams starteten am 16. Januar in St. Moritz nach Bolzano (Bozen), der Hauptstadt des Südtirols. 
Die Dolomiten-Südschlaufe:
Das grosse Erlebnis 
Ein Punkt Differenz zwischen dem Sieger und dem Zweitplatzierten!
Erstmals wurde die Südschlaufe gefahren - ein Fahr- und Navigationsvergnügen. Auch wenn wenig Schnee lag: es war kalt und es herrschte winterliche Stimmung. Die Strecke war anspruchsvoll und ein fahrerisches (und lanschaftliches!) Erlebnis.
Die Sieger, Claude und Andrea Schwegler (CH) auf Volvo 123 GT, 1969, und Bernhard Lambert mit Edita Grundwald (D) auf Porsche 924 S, 1985, wurden beinahe zu Ex-Aequo-Siegern: beide Teams sind toll gefahren. Ein so knappes Resultat gab es in der RAID-Geschichte noch nie!
Zu den WinterRAID Ranglisten >>
WinterRAID Aftermovie 2020
 



 
Die 4. RAID Young Raiders Challenge ist online
Die einzige Rallye ausschliesslich für Junge (bis 35 Jahre). Die Plätze sind beschränkt und bereits jetzt sind über die Hälfte gebucht. Wer nicht riskieren will, auf der Warteliste zu landen bzw. die Rallye zu verpassen, sollte sich bald anmelden. Anmeldeschluss ist der 31. März 2020.
Die Strecke in diesem Jahr:
Safenwil - Nordwestschweiz - Lausanne (Übernachtung) - Jura - Lyss.
Das Programm und weitere Infos sind hier zu finden:
www.raid.ch.
    Der neue Partner der Veranstaltung:
Weitere Partner:
 
Jetzt direkt anmelden >>
 
RAID Concours d'Elégance Basel

Save the date: Mittwoch, 23. September 2020
Die 24. Auflage des ältesten und interessantesten Concours d'Elégance der Schweiz
 
Romano Artioli:
Bugatti & Lotus Thriller
(Englische Ausgabe)

 

Romano Artioli (1932), erfolgreicher Autohändler in Bozen, grösster Opelhändler in Italien und erfolgreicher Ferrari-Importeur in Süddeutschland, lancierte am 14. September 1991 (dem 110. Geburtstag von Ettore Bugatti) in Paris, den Bugatti EB 110. 
In Campogalliamo bei Modena errichtete er ein architek-tonisch eindrückliches Werk, die blaue Fabrik. Hier entwickelten und bauten die besten Ingenieure den absoluten Supersportwagen. Artioli, ein formidabler Kenner und Bewunderer der Bugatti-Geschichte, war an seinem Ziel. Mehr als 40 Jahre nach dem Bau der letzten Bugatti in Molsheim war die Marke glorios wieder auferstanden. Die Vision des Perfektionisten Artioli hatte sich erfüllt.
Weniger bekannt ist, dass Artioli zur fast gleichen Zeit auch Lotus in England zu neuem Leben erweckte. Beide Marken - Bugatti und Lotus - hätten sich ideal ergänzt. Hätten - denn durch unglaubliche Verstrickungen, Machenschaften, Sabotage und auch Pech ging Bugatti bereits 1995 in Konkurs, Lotus verkaufte Artioli wenig später.
Artioli ist der Prototyp eines Mannes, der alles gab, um sein Ziel zu erreichen. Wie er scheiterte und warum, das ist ein Thriller wie ihn nur das Leben selbst schreibt. Und so liest ich das spannende und gut dokumentierte Buch auch. 
Lotus ist nie untergegangen, Bugatti wurde erneut belebt. Aber das ist eine ganz andere Geschichte...
ISBN 978-8830900172: Artioli Editore, Modena
214 Seiten, € 19,90
 

 

* Die RAID-Empfehlungen erscheinen in loser Folge und berichten über Interessantes, dem die Mitarbeiter der Organisation RAID bei ihrer Tätigkeit im In- und Ausland begegnen. Die Beiträge geben die Empfehlungen der Betreffenden wieder und wurden mit niemandem abgesprochen. In keiner Weise sind die Texte mit Werbung oder Sponsoring verknüpft.
 
Die RAID-News erscheinen monatlich auf Deutsch, Französisch und Englisch
Organisation RAID Organisation RAID
Organisation RAID Organisation RAID
raid.ch raid.ch
weiterleiten
Copyright © 2020 Organisation RAID, All rights reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.